Pflegefachmann/-fachfrau (in Planung)

Jetzt online bewerben

Pflegefachmann/-fachfrau (Generalistische Ausbildung)

Als Pflegefachmann/-fachfrau förderst und unterstützt du Menschen aller Altersgruppen in Gesundheit und Krankheit in ihren Alltagskompetenzen.

Dies umfasst die körperlichen, seelischen und geistigen Aspekte des Menschseins. Dabei verfolgst du die Ziele, Gesundheit zu erhalten bzw. zu fördern, Gesundheit wiederherzustellen, Leiden zu lindern und eine bestmögliche Lebensqualität in allen Phasen des Lebens zu erreichen.

Um den höchstmöglichen Grad an Unabhängigkeit und Wohlbefinden des zu Pflegenden in der Bewältigung des Alltages zu erreichen, gehst du geplant und situativ beurteilend vor. Dabei handelst du eigenverantwortlich in multiprofessionellen Teams.

Du kannst die Patienten sowohl im ambulanten, als auch im stationären Bereich darin unterstützen, so lange wie möglich selbstbestimmt und selbstständig zu leben. Beratung der Patienten und ihrer Angehörigen sowie Planung und Durchführung einer fachgerechten Pflege sind ebenfalls deine Aufgaben. Du wirst sehr viel von den dir anvertrauten Menschen zurückbekommen, bist aber stets gefordert, jeweils individuell und zugewandt zu agieren und zu reagieren. Deine Ausbildung im Bereich Pflege ist zukunftsträchtig und sichert dir deinen Arbeitsplatz dauerhaft, denn Pflegekräfte sind bundesweit auf dem Arbeitsmarkt sehr gesucht.

Arbeitsfelder

  • Kliniken, Rehakliniken
  • Pflegeheime, Altenheime
  • geriatrischen Einrichtungen
  • Sozialstationen / ambulante Pflegedienste
  • häusliche Kranken- und Altenpflege
  • Anlagen des betreuten Wohnens
  • Krankenhäuser mit geriatrischem Schwerpunkt

Karrierechancen

  • Stationsleitung, Pflegedienstleitung
  • Heimleitung
  • Lehrkraft an Schulen für Pflegeberufe und/oder Praktikumsanleiter
  • Selbstständigkeit mit eigenem Pflegedienst/Altenpflegedienst
  • Spezialisierungen wie Fachpflegekraft für Gerontopsychiatrie, Rehabilitation oder Hygiene Gesundheitsberater, Stomatherapeut, Ernährungsberater
  • Spezialgebiete wie Hygienebeauftragte, Qualitätsbeauftragte in Kliniken
  • Altentherapeut im sozialtherapeutischen Dienst in der Altenhilfe

Unterrichtsinhalte

Der theoretische Unterricht

Der theoretische Teil der Ausbildung umfasst 2.100 Stunden und gliedert sich in Curriculare Einheiten (Fächer):

  • Gestaltung von Arbeits- und Beziehungsprozessen
  • Unterstützung bei der selbstbestimmten Lebensführung und Selbstpflege
  • Gesundheit und Entwicklung fördern
  • Pflegehandeln in kurativen Prozessen und Akutsituationen
  • Pflegehandeln in ausgewählten Pflegeanlässen

Die Themenbereiche des allgemeinbildenden Unterrichts sind integraler Bestandteil der verschiedenen CEs:

  • Deutsch und Kommunikation
  • Politik und Gesellschaft
  • religiös-ethische Bildung

Die praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung umfasst 2500 Stunden und wird auf der Basis eines Ausbildungsplans durchgeführt. Die Einsätze finden in diversen Versorgungsbereichen statt. Diese gliedern sich wie folgt:

Erstes und zweites Ausbildungsdrittel

I Orientierungseinsatz beim Träger der praktischen Ausbildung (400 Stunden)

II Pflichteinsätze in den drei allgemeinen Versorgungsbereichen (jeweils 400 Stunden):

1. Stationäre Akutpflege
2. Stationäre Langzeitpflege
3. Ambulante Akut-/Langzeitpflege (1.200 Stunden) 

III Pflichteinsatz in der pädiatrischen Versorgung (120 Stunden)

Letztes Ausbildungsdrittel

IV Pflichteinsatz in der psychiatrischen Versorgung (120 Stunden)
V Vertiefungseinsatz (500 Stunden)

VI Weitere Einsätze, zum Beispiel Pflegeberatung, Rehabilitation, Palliation u.a. (80 Stunden)

Fort- und Weiterbildung

Eine professionelle Arbeitsweise in der Pflege beruht sowohl auf einer guten Ausbildung, als auch auf der kontinuierlichen Fort- und Weiterbildung und auf der Grundlage pflegewissenschaftlicher und bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse.

Informationen zu Fort- und Weiterbildungen in der Pflege erhältst du u. a. auf unserer Website unter: www.doepfer-akademie.de

Studium

In der Pflege gibt es vielfältige, weiterführende Studiengänge. An deutschen Hochschulen und Fachhochschulen werden mehr als 120 Pflege- und sonstige Gesundheitsstudiengänge angeboten, z.B.:

  • B.A. Medizinpädagogik
  • B.Sc. Physician Assistance

In dem praxisorientierten Bachelorstudiengang B.Sc. Physician Assistance erwirbst du breitgefächerte medizinische Kenntnisse sowie die formale Voraussetzung, um Ärzte bei anspruchsvollen delegierbaren Routineaufgaben zu unterstützen und zu entlasten. Dabei bist du sozusagen das Bindeglied zwischen den verschiedenen, in der Patientenversorgung beteiligten Berufsgruppen. Diese Studiengänge werden berufsbegleitend angeboten und bieten echte Karriereoptionen. Alle Informationen zum Studium an der HSD Hochschule Döpfer findest Du unter: www.hs-doepfer.de

Zulassungsvoraussetzungen

  • Mittlere Reife bzw. Mittlerer Bildungsabschluss ODER
  • Mittelschulabschluss und eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung bzw. eine einjährige abgeschlossene Pflegefachhelferausbildung
  • einen Ausbildungsplatz in einer Pflegeeinrichtung (bei der Vermittlung sind wir gerne behilflich)
  • ärztliche Eignungsbescheinigung und erweitertes polizeiliches Führungszeugnis

Bewerbung

Jetzt online bewerben.

Bitte lass uns folgende Unterlagen zeitnah zukommen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • das letzte Zwischen- oder Jahreszeugnis

Bewerbungszeitraum

ganzjährig

Ausbildungsbeginn

August / September eines jeden Jahres

Ausbildungsdauer

36 Monate / Vollzeit

Hinweis

Die Ausbildung zum Pflegefachmann/-fachfrau ist für dich kostenlos, denn deine Schulgebühren werden vollständig vom Freistaat Bayern getragen. Trotzdem genießt du bei uns alle Vorteile einer Privatschule.

Schulgeld

0,– € mtl. (die jeweils gültigen Schulgeldersatzleistungen nach Art. 3 und 4 des Bayerischen Schulfinanzierungsgesetzes sind mit dem Schulgeld verrechnet)

Deine Ansprechpartnerin

Elena Tsiampales
Elena Tsiampales

Schulleitung Pflegeberufe

Döpfer Schulen Nürnberg GmbH
Keßlerstraße 1
90489 Nürnberg